Unser Projekt 2016

Wie alles begann

Dilan schrieb am 29. Oktober 2016 in Facebook-Gruppen dass sie gerne, wie schon im Vorjahr, zu Weihnachten Flüchtlinge beschenken möchte. Dominik fand die Idee gut und rief an.

Schnell entstand eine erste Version der Internetseite und auch der Name des Projektes wurde gefunden.

Mit einer Spendenseite auf leetchi, fanden wir car2go als ersten Partner, der das Projekt mit einem "Nikolaus-Mobil" für die Fahrt zu den Unterkünften unterstützte. Mit steigendem Spendenkonto fiel die Entscheidung für ein größeres Ziel mit 350 Kindern.

Es sollte sportlich werden, aber es ging los.


Erhaltene Spenden

Über die Spenden-Plattform leetchi konnten wir insgesamt 955 € einnehmen, die unseren finanziellen Bedarf zu 80% deckten. Hinzu kamen 100 € an Bar-Spenden.

Neben finanziellen Zuwendungen gab es auch wichtige und umfangreiche Sachspenden. Wir erhielten 360 Kinder-Überraschungseier, 192 Styropor-Flugzeuge, 200 Holzflugzeuge sowie Aufzieh-Clowns und mehr.
Ein Teil der Sachspenden wurde im vergangenen Jahr für eine zusätzliche Aktion am 24.12. verwendet, die 2016 jedoch nicht stattfinden wird.

car2go stellte am Nikolaustag einen Mercedes für die Fahrt zu den Unterkünften zur Verfügung.


Ausgaben

743 € Süßigkeiten & Spielzeuge
110 € Verpackungsmaterialien
250 € carsharing-Fahrten & Transporte
125 € Nikolaus-Kostüm & Internetseite
1228 € Gesamt

Der große Tag

Am 6. Dezember 2016 war es dann endlich soweit.

All unsere Bemühungen sollten sich an diesem Tag auszahlen und es sollte ein unvergesslicher Tag für alle Beteiligten werden. Unser Team, bestehend aus Dilan, Dominik, 1 Nikolaus, 1 Fotografen und 1 Helferin zog los um Geschenke zu verteilen.

In der ersten Unterkunft am ICC wurden wir von den Kindern sofort mit einem Sprechgesang "Nikolaus! Nikolaus!" empfangen und die Betreuer bemühten sich die Kinder geordnet eines nach dem anderen zu uns zu bringen.

Unser Nikolaus nahm die Kinder auf seinen Schoß und überreichte ihnen die Geschenke, wobei so manche Eltern mehr als nur ein Foto mit dem Nikolaus und ihrem Sprössling machen wollten.

Nachdem mehr als 100 Geschenke verteilt worden sind fuhren wir weiter zur nächsten Station, der Flüchtlingsunterkunft in der Mertensstraße in Spandau. Auch dort wurden wir herzlich empfangen und die Kinder warteten schon gespannt auf den großen Moment.

Erneut wurde ein Kind nach dem anderen vom Nikolaus begrüßt, beschenkt und auf Wunsch auch in den Arm genommen. Fotos wurden geschossen und funkelnde Kinderaugen leuchteten überall.

Zum Abschluss der Tour ging es nach Hohenschönhausen, wo wir 3 Kinderwohngruppen besuchten, in denen wir etwas verspätet zur Abendbrotzeit ankamen. Für den Nikolaus wurde natürlich gerne eine kurze Pause eingelegt und so gab es ein leztes Mal an diesem wunderbaren Tag Geschenke vom Nikolaus.


Vielen Dank!

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Helfern, Partnern, Spendern und auch jenen die einfach nur das Wort über unser Projekt in die Welt hinaus getragen haben.

Ein besonderer Dank geht an Yay! Digital aus Hannover, die sogar eine Einhorn-Charity-Auktion auf eBay für uns ins Leben gerufen haben.

Ohne die großartige Unterstützung wäre unser Projekt so nicht möglich gewesen.


Dilan & Dominik